Red Bull Seifenkistenrennen in Herten

15. Juli 2013

rbr_seifenkisten_rennen_17

Am 14.7.2013 war in Herten im Ruhrgebiet das Red Bull Seifenkisten-Rennen zum dritten Mal. Der Action-Event-Veranstalter und Energy-Drink Produzent hat die Mülldeponie zur Rennstrecke für die rollenden Renner umgebaut und 55000 Leute haben sich das Spektakel angesehen - und wir waren dabei. Das Gelände war gut überschaubar und dank Großbildleinwänden hat jeder Zuschauer das Event perfekt verfolgen können. Nebenbei wurde der Spaß auf Servus TV (üstereichischer Fernsehsender) live übertragen. 70 Teilnehmer konnten zwischen 13 und 18 Uhr einen Versuch starten, die beste Zeit für die 500m hinzulegen. Für die Gesamtwertung zählte aber nicht nur die Zeit, sondern auch die Jurywertung. Mein Favorit - der Zeitrider - mit einer Delorean-Seifenkiste hat das Rennen für sich entscheiden können. Die Kisten waren sehr vielseitig, so war z.B. auch eine Enterprise (gekapert von StarWars Helden Chewy und Han) dabei - und vom Hot-Dog bis zum Kondom oder gar nen Tesa-Roller oder einer rollenden GoPro war viel Kreativität zu bestaunen.

Der Zeitrider

Der Zeitrider

Die Zieleinfahrt war ein Sprung über eine Rampe, welchen nicht alle Kisten unversehrt überstanden haben. Viele Promis waren anwesend: Zum Beispiel Sebastian Vettel (welcher auch selber versucht hat, die Bestzeit hinzuzaubern - dies allerdings durch einen Dreher und einer kurzen Geisterfahrt scheiterte), Simon Gosejohann, Sid von den PS-Profis und viele mehr.

Vorallem für umsonst ist das auf jeden Fall ein Event, welches man sich gut ansehen kann! RedBull 1,50 Euro und Bier 3 Euro - das ist doch mal Ansage. So kommt sogar die Ü40 Generation mal auf die Idee, den Gummibärchensaft zu schmecken. Die Anfahrt durchs Ruhrgebiet war mit dem Motorrad weniger attraktiv - viel Stadt, wenig Kurven und Berge - dafür war die Parkplatzsuche umso leichter. Schon bei der Autobahnabfahrt, ca. 3km vom Event entfernt, war bereits jeder Meter Grünstreifen zugeparkt.