Drive (dry in the) Rain

15. März 2012

Drive Rain

Etliche, ja wirklich reichlich viele Regenfahrten hab ich mit dem Motorrad schon hinter mir.
Es war ja noch erträglich wenn ich den Regenkombi noch am Abfahrtsort gemütlich anziehen konnte … wenn ich denn von „gemütlich“ reden kann.
Da der letzte Motorradurlaub ein Schlag ins Wasser war, habe ich den Kombi zwar geliebt das er total dicht war ……, ABER ...... ich habe den gehasst wenn ich ihn unterwegs, leicht angefeuchtet, irgendwie über meine normale Motorradschutzkleidung rüber, rein oder sonst was kriegen musste.... Ohne fremde Hilfe war das eine Tortur ohne gleichen.
Durchgeschwitzt in der Pelerine ging es dann weiter - und wenn mich jemand ärgern wollte (wer auch immer für das Wetter zuständig ist), hörte es kurze Zeit später auch auf zu schütten 🙁
Wie oft hab ich da schon in den Helm geflucht….

Ein toller Tipp eines Kumpels: “Kauf dir lieber ´nen Zweiteiler – Jacke und Hose getrennt – ist bequemer und auch dicht. Mach dich mal schlau.!!!“
Gesagt getan. Im Internet informieren, suchen, diverse Anbieter ausprobieren und ein zufriedenstellendes Ergebnis bei Polo in Paderborn gefunden.
Meine Bilanz: Super Beratung, Tolle Qualität und echt fachkundiges Personal wenn man nicht grade von Freitagsabend bis Samstagmittag dort einkehrt.
Ein weiterer Vorteil bei dem Kauf des Zweiteilers: Ich habe nicht mit riesen großen Lettern den Namen des Herstellers oder Vertreibers auf dem Rücken. 🙂
Drive Rain Lite ist die Lösung.
Die nächste Regenfahrt kann kommen. Ich schaue ihr entspannt entgegen. Ich denke das wird nicht erst dieses Jahr in Schottland sein.
Grins – Freaggle