Kategorie Archive: Touren

Hier gibts Touren und Fahren

28. Mai 2012

Kaiser-Wilhelm-Denkmal

Eine kleine, sommerliche Runde zum Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Porta Westfalica gabs an Christi Himmelfahrt. Lange her war der letzte Besuch dort. Und er steht immernoch da und hat sich tatsächlich nicht bewegt. Auf jeden Fall mal einen Ausflug wert. Es heisst übrigens "an der" Porta Westfalica, da dies das Durchbruchstal der Weser zwischen Wiehengebirge und Wesergebirge ist 🙂


Größere Kartenansicht

Mehr lesen

21. März 2012

13. Januar 2012

Nachtrag zum Köterberg

Danke an Sporty für die nachgesendeten Bilder. Und damit auch ihr was davon habt, bittesehr:

Mehr lesen

8. Januar 2012

Traditionelle Sasioneröffnung 2012

Regen statt Schnee - so scheint ja bisher das Motto des Winters zu sein. Und genau so war auch heute die Wetterlage zur ersten Ausfahrt dieses Jahres. Es erinnerte son bisschen an den letzten Italienurlaub.

Rastplatz an der B1

Zur Kaffeerunde begrüßten wir Fegermanni, Guzzi, Sabrina und Kai. Den dicken Schauer warteten wir noch ab und sind dann los. Der angestammte Rastplatz an der B1 ist wieder freigegeben (letztes Jahr war er ja gesperrt), die Pause dort war aber recht kurz, da der Regen uns überflog und stärker wurde. Unterwegs begegneten wir keiner Maschine, auf dem Köterberg ließen sich aber vereinzelt Biker sichten. Ein ziemlich scheues Volk zu dieser Jahreszeit - manche sollen sogar Winterschlaf halten!

Kaffee an der Tanke

Die Tankstelle in Wöbbel brachte mich zum Schmunzeln. Kaffeepreis auf der Spritkostentafel (Bild). Wer morgens erstmal nen Reservekanister von dem schwarzen, psychotropen, koffeinhaltigen Heißgetränk braucht, kriegts da wohl aus der Säule zum "Literpreis" 😉 Weniger zum Schmunzeln war der weihnachtlich-neue Vorderreifen auf der GPZ. Die Noppen sind immernoch dran - ein ungutes Gefühl, mit frischen Gummi bei Regen unterwegs zu sein und der Reifen raut nichtmal auf. Nicht nur dank der angefutterten Weihnachtskilos wurde aber doch genug Grip aufgebaut.

Die Suppe und der "Stramme Max" schmeckten gut, wurden allerdings von einer recht "gestressten", trotzdem freundlichen, Kellnerin gebracht. Jeder hat ma nen schlechten Tag... Die Gruppe trennte sich vorm Truppenübungsplatz - noch volltanken und ab ins Warme.

Distanz: 142km - Dauer: 3:18 Stunden - Durchschnitt 43 km/h - 1:23Minute je km

Die Runde... hin und zurück den gleichen Weg

Mehr lesen

3. Januar 2012

Grüße aus Ligurien

Der gute Uwe hat unsere Hinterlassenschaften an der SP 67 entdeckt und uns tollerweise zukommen lassen! Danke und Grüße!

P.S. Den Bericht zu der Tour gibt hier
P.S. Denkt an Sonntag

Mehr lesen

30. November 2011

Hundehügel, auch bekannt als Köterberg

Wenn´s Wetter wegen Schnee keinen Strich durche Rechnung macht plane ich die Ausfahrt am 08.01.2012. Treffen hier mit heißem Kaffee, Kakau oder Tee…. Ab 09:30 Uhr. Die Suppe gibs auf´m Berg.

Abfahrt geplant so um 10:30 Uhr wie immer. Das wäre dann die 14.te 2. Januarwochenende Köterbergfahrt. Bin gespannt wie ein Flitzebogen….

TSchö, Freaggle

Den Bericht vom letzten Jahr gibts hier

Mehr lesen

11. August 2011

Cercando il sole

Auf der Suche nach der Sonne

Mittlerweile ist der Alpenurlaub 2011 auch schon wieder 2 monate her. Zu berichten gibt es einiges, aber die Zeit, alles aufzuschreiben fehlt. Das Video (bzw den "Trailer") gibts jetzt aber zum angucken! Also viel Spaß bei gucken und nachmachen!

Route: Bayrischer Wald (Deutschland), (Tschechien), Ober-/Niederösterreich + Steiermark + Wörthersee (Österreich), Karawanken (Slowenien), Friaul + Gardasee + Südtirol (Italien), Bodensee (D).

Facts:

Kilometer gesamt: 4096
Fahrzeit gesamt: 275 Std.
Kosten (pro km/pro Std.): 0,26 € / 3,80 €
Ölverbrauch (GPZ/XJ): 0,5 l / 1,2 l

Cercando il sole from Heiko813 on Vimeo.

Mehr lesen

25. Juni 2011

Die größte Pizza der Welt

Hier gibts einen ersten Einblick in den diesjährigen Motorradurlaub. Der Bericht und das längere Video werden noch etwas auf sich warten lassen. Aber vorweg hier schonmal ein schmackhaftes Video.

Pizzeria Aril am GardasseDie "größte Pizza" (normale) gibts in der Pizzeria Aril am Gardasee. Genauer gesagt in Cassone bei Malcesine. Noch genauer: (Via Gardesana Sud/SR249, natürlich in Italien). Ein leckeres Erlebnis, zudem man sich mal aufrappeln sollte. Die Bar | Pizzeria hat ihren Namen übrigens von dem kleinsten Fluss der Welt. Dem fiume Aril - der sich auf ganze 175m steckt und früher als Antrieb für das Wasserrad diente. Das Wasserrad gibts nicht mehr, den Flussverlauf unterm Haus schon. Gerne nachessen!

Als weiteren Restaurant-Tipp gibts die Steckstube.

 

Mehr lesen

15. April 2011

Route des Grandes Alpes – Wir col’en weiter

Nach nun knapp 9 Monaten gibts endlich den Trailer für das Video. Leider gibts das ganze Filmchen nicht online, aber wer uns kennt kanns gerne mit uns ansehen. 8 Minuten aus der Tour, die hier schon ausführlich beschrieben wurde. Viel Spaß beim gucken!

Mehr lesen

13. März 2011

Meller Berg(e)rennen

Das Wetter wird besser und die Sonntage verlocken zum Fahren. Heute waren die Meller Berge das Zielgebiet. Locker weg über die Landstraßen bei Steinhagen zur Friedrichshöhe hoch und über Bad Laer und Iburg Richtung Borgloh. Der Osning-Route ("..Den hügeligsten Teil der drei Routen..") entlang, dort wo die Bergrennen stattfinden. Osnabrück hat die Gegend nett Beschildert. Man braucht eigentlich nur den riesengroßen Routenschildern folgen. (Infos hier). Schöner Straßenbau, allerdings mit 50km/h Geschwindigkeitsbegrenzung an Sonn- und Feier.. blaa halt immer dann wenn man Zeit zum Motorradfahren hat.

Wir sind durch Holte gefahren. Nicht wie jeden Tag durch die Holte. Sondern durch die Stadt .. bzw ehr das Dorf.. "Holte". Die haben kein Schloß, aber dafür ne Burgruine. Da denkst man sich als Schloß Holter doch: "Ha, wir haben nen Schloß, die nicht!" Nix da, auf dem Ortsschild steht Königreich Holte. Ausgleich xD

Erwähnenswert ist allemal der Besuch im Dückinghaus. Das Essen und die Getränke werden via Modellbahn serviert. Das Hotel anbei ist in modernen Schlafwagen gestaltet und der ganze Hof eisenbahnig geil dekoriert. (mehr hier).

Unspektakulär gings über die Osnabrücker Bramgau-Route zurück, weiter über Borgholzhausen und Bielefeld Hohberge. Die neue Bremsscheibe der GPZ ist endlich voll funktionstüchtig, die Klötze dann wohl auch und der Reifen ist zwar benutzt, aber - auch temperaturbedingt - nicht wirklich eingefahren. Zusammen hat der Verschleißkram übrigens ~230 Euro gekostet. Viel Spaß bei euren diesjährigen  Kilometern.

Mehr lesen