Kategorie Archive: GPZ

About the GPZ

25. Juli 2015

… und wieder GTÜ – diesmal mit der XJ 900

Öffnungszeiten GTÜ

Öffnungszeiten GTÜ

Vorwort

Der GTÜ -

http://www.asphaltpiraten.de/wordpress/warum-nicht-mal-zum-gtue/

 

Neues vom GTÜ -

http://www.asphaltpiraten.de/wordpress/neues-von-dipl-ing-kfz-ingenieurbuero-michael-kipp/

 

und jetzt wieder - mit der XJ zum GTÜ

Mein Besuch mit der XJ stand zur Hauptuntersuchung an. Ohne Voranmeldung am Samstagvormittag mal eben hin mal sehen was das wird.

 

„Guten Morgen, was kann ich für Sie tun?“ Scheint seine Standartbegrüßung zu sein. Das sagt er jedes mal.

– „Mein Motorrad muss zu Hauptuntersuchung“ sagte ich und unterdrücke das Wort TÜV, denn wer weiß wo er mich dann hinschickt. Ich kenne den Spässekenmacher nun schon ein bisschen.

– „Dann müssen Sie Ihr Motorrad mitbringen!“

- „Steht vor der Tür“

- „Aha, na denn.“ sagt er

- „FFN“ sage ich.

- „ kenn ich aus dem Radio“ sagt er – „ich auch, Freier Funk Niedersachsen“

 

Den Stapel ABE habe ich schon bereit gelegt, wurde auch begutachtet, besonders aber die von den Stahlflexleitungen.

„Ich bin mir nicht sicher ob die nicht eingetragen werden müssen.“ sagt er

„Müssen sie nicht“ strotze ich entgegen

Er: „Wer sagt das“ –

Ich: „Der TÜVmensch bei dem ich bisher die HU immer machen ließ“

 

Nach einigen blättern und lesen sagte er nur trocken: „Stimmt“ und gab mir den ganzen Bettel wieder.

Alles kontrolliert und probegefahren – Top.

„Was für ein Baujahr? Ach Herrje … 03/1989 .. 3 Monate zu wenig … jetzt müssen wir noch den Abgastest machen“

 

Jetzt wollte ich noch mit Warndreieck (übern Helm zu stülpen) und Verbandskasten strotzen da fragt er mich glatt nach ner Warnweste.

Jau – hab ich auch.

„Brauch die ein Motorradfahrer überhaupt??“ fragte er, wobei ich nun überlegte ob er diesen Wahnsinn meint, weil alle damit rumfahren oder ob die mittlerweile Vorschrift sind.

„Klar, wenn ich auf der Autobahn ne Panne hab! Pflicht sie an Bord zu haben gilt für Moppeds nicht“ antwortete ich und hatte recht – grins.

 

„So jetzt gibt’s noch ein „rosa Schweinchen“ auf den Hintern und ich bekomme ihr gutes bares Geld.“ sagt er abschliessend.

„Die Plakette ist ja wirklich schon wieder Schweinchen rosa. Das ging heute aber fix, dann kann ich ja gleich noch mit unserer etwas größeren Schubkarre von Westfalia kommen. Der Anhänger ist Baujahr 1973“ freute ich mich.

 

„1973 ?? Was kommt danach? Eine Miele K50 von 1953?“ fragte er.

„Nein“, sage ich „Das älteste Fahrzeug in unserem Fuhrpark ist von ca. 1950 – ein NSU Fahrrad und voll Original. Das braucht nicht zum TÜV.“

Misst, jetzt habe ich es doch gesagt.

Der Anhänger bekam auch ein „rosa Schweinchen“ ohne Probleme keine ganze Stunde später.

 

Bis zum nächsten mal Herr Kipp. Ich freu mich schon.

 

Mehr lesen

29. Mai 2015

Kuckuckstour durch Klein Tibet 2015

logo_kuckuckstour

FOTOS | MAPS | VIDEO | FACTS (folgt) | RESÜMEE

Unser Reiseziel: Gibsgarnicht Gebirge in KeineAhnungwo

Das ist kein Witz. So richtig wussten wir bis kurz vor Abreise nicht wohin, außer Richtung Süden - und der Zeitraum war geplant.

Mir fiel wieder ein: „Da gibt es 7 alte Bergrennstrecken so ab Bamberg bis Höhe Nürnberg, die können wir auf dem Hinweg ja mit nehmen.“
„Ja los, machen wir!“, kam die Antwort von Cappo.
„Und dann weiter über Landstraße zum Blautopf.“, schlug ich vor.
„Wohin?? Willst du mich vera……?“, fragte er.
„Nein, das nicht. Erstes Ziel des Tages: Blautopf in Blaubeuren bei Ulm und wenn dann noch Zeit bleibt weiter bis zum Bodensee: Bregenz oder so.“, erklärte ich weiter. „Ok. Machen wir.“

Mehr lesen

11. Dezember 2014

Tankstopp und Imbiss Pause

Hallo ??? Ihr kennt den Sascha nicht ?!?!?

Als kleinen Tipp möchte ich einen tollen Imbisswagen empfehlen

 

Saschas Grillstübchen

    IMG_20141128_124436

Sascha1

Sascha2

Sascha3

 

Er macht leckere Bratwurst, Currywurst und Curry-Spezial-Wurst auf dem Holzkohlegrill.

Seine Pommes --- mmmhh auch nicht von schlechten Eltern und alles frisch.

Das dolle an seinem sehr gut gelegenen Imbissstand ist, dass –

-          man beim Essen schon fast auf seinem Motorrad sitzen bleiben kann

-          alles frisch zubereitet wird

-          es immer was zu sehen gibt und immer was zu „labern“ hat

-          eine Tankstelle gaaanz in der Nähe ist (ca. 50m)

-          es zur Autobahn A33 sind es auch nur ca. 500m

-          man von dort aus Super Touren starten kann – Lippe, Sauerland die Senne und der Teutoburger Wald und, und, und….

Bis dann, vielleicht trifft man sich da ja mal   🙂

Freaggle

 

 

 

Mehr lesen

26. November 2014

Wer sagt denn das Marmelade keine Kraft gibt :-)

Ergänzendes über den „neuen“ gebrauchten Motor

Der Anfang: http://www.asphaltpiraten.de/wordpress/ein-neuer-gebrauchter-motor-fuer-die-xj/

Jeaaahh.

Ein Anruf von Motorrad Koop.  ->   http://www.motokoop.de/wb/pages/impressum.php

„Der Motor ist eingebaut und läuft super. Kannst deine Maschine abholen.“

Ich war überrascht wie schnell doch der Umbau von statten ging.

Dank des genialen Schraubers Marcell Pluta der bei Peter Koop, der Meisterschrauber selbst, angestellt ist.

Es gab sogar noch einige Probleme zu lösen, wie z.B. der Pickup Fehler in der Zündung zu finden,  die Krümmerrohre am Zylinder dicht zu kriegen und was weiß ich…..

„Ventile sind eingestellt, Vergaser synchronisiert, Pickups getauscht – die im „neuen  gebrauchten“ sind kaputt gewesen, jene Sorte Öl ist jetzt drauf und, und, und… „

mir fällt grade nicht ein was er noch alles gemacht hat, abgesehen von diversen festgegammelten Schrauben zu lösen und zu ersetzten.

 

Da steht sie nu vor mir: sauber, sehr sauber sogar. Kein Fettfingerabdruck irgendwo.

 

.                                           .DSCF9011

„Fahr sie mal“ sagt Marcell „du kennst Sie besser als ich. Für meinen Geschmack läuft er schön rund.“ und zeigt dabei mit einem Grinsen; der grinst eigentlich immer – ne, mit schlechter Laune habe ich noch keinen von beiden gesehen; auf den Viertopfzerknalltriebling.

Ok. Probefahrt – etwas länger ist sie doch geworden .. die Probefahrt.

Jungs! Ihr seid euer Geld wert.   Auf Heller und Pfennig.

Danke schön.

 

Die nächsten Touren werden nicht lange auf sich warten lassen - bei uns ist immer Saison - nur nicht bei Schnee und Eis auf dem Asphalt....

Ich halte Euch auf dem laufenden 🙂

Bis dann

Freaggle

 

 

Mehr lesen

17. Oktober 2014

Neues von Dipl.-Ing. KFZ-Ingenieurbüro Michael Kipp

Neues von Dipl.-Ing. KFZ-Ingenieurbüro Michael Kipp, 33689 Bielefeld, Gildemeisterstr.135

http://www.asphaltpiraten.de/wordpress/warum-nicht-mal-zum-gtue/

Jetzt war ich mal mit meinem alten Fiesta bei ihm zur HU.

„Schön aussehen tut der nicht und meistens hapert es an der AU“ war seine Begrüßung nach dem freundlichen „Guten Tag, was kann ich für Sie tun?“.

Ich weiß ja das er immer einen lustigen Spruch auf Lager hat und so war mein Kommentar: „Schau wir mal“

Genau geschaut, geprüft und ein paar Mängel entdeckt – nicht ganz so schlimmes aber die neuste Information war mir schon wichtig.

Ich habe eine Orangefarbene Warnweste im Fahrzeug liegen.

„ Diese Warnweste sollten Sie in der Schweiz nicht benutzen, die ist dort nur für Bauarbeiter zulässig. Das kostet Sie richtig Strafe und die wollen Ihr Geld. Da sind nur die gelben Warnwesten gültig. Hier in Deutschland ist das egal. Außerdem ist Ihr Verbandkasten abgelaufen.“

Übrigens: Die AU hat der Fiesta problemlos bestanden und den Rest kriege ich auch hin.

Ich freu mich schon auf dem nächsten Besuch bei Ihm und das wird mit meiner XJ von 1989 sein.

Bis dann Herr Kipp

ÖFFNUNGSZEITEN

Mehr lesen

11. August 2014

Kleine Tour durch Lippe und den Solling

Ohne viele Worte gibts hier ein paar Impressionen von der letzten "regionalen" Tour.

Ziele: Günters Kurve (die jetzt nur noch "Die Kurve" heisst) , die Weser entlang, Tonenburg, Villa Löwenherz und natürlich Langeland 😉

 

Mehr lesen

25. Juni 2014

4 Länder in 4 Tagen

banner

Main-Spessart

Main-Spessart

„Unser diesjähriger gemeinsamer Motorradurlaub fällt dieses Jahr ganz schön klein aus!“, sagte ich im Anfang Mai zu meiner Frau.
„Wieso klein? 14 Tage Slowenien, Italien und Kroatien ist doch nicht klein!!“, brummte sie zurück.
„Naja“, druckste ich herum, „er zieht zum Monatsende mit seiner Freundin zusammen, eine Wohnung haben Sie schon – du weißt doch – Nachwuchs im Anmarsch“, klärte ich sie auf. „Und Eurer Urlaub?“, harkte Sie neugierig nach.
„Wir haben nur 4 Tage Zeit, da müssen wir was draus machen, auf keinen Fall Ausland“, kam die Antwort zurück. Letztes Jahr hatten wir auf dem Rückweg aus den Pyrenäen viel Zeit für die nächste Urlaubsplanung und entschlossen uns für Kroatien - und weil es so nah bei Italien liegt, nehmen wir das Land liebend gerne mit.

Die Tour

Die Tour

Mehr lesen

2. Februar 2014

Köterberg – 2.te Januarwochenende 2014

Mich beschlich ein mulmiges Gefühl, als ich mit unserer „Fußhupe“ sonntags morgens um 07:30 Uhr noch eine Runde Gassi ging. Es hatte gefroren und es war stellenweise spiegelglatt. Schließlich war ja wieder das 2.te Januarwochenende. Das heißt: Es geht wieder rauf zum Köterberg, Suppe fassen.

Letztes Jahr sind wir nicht weit gekommen. Bis zum Hermanns Denkmal. Dort war es dann so was von glatt, dass wir sogar mit grobstölligen Motorradstiefeln gut schlindern konnten.

Für dieses Jahr sagte der Wetterbericht: morgens kalt und stellenweise glatt und im Laufe des Tages ansteigende Temperaturen bis 10°. Na, mal sehen.

Um 09:00 Uhr der erste Anruf: "Wir kommen nicht mit hier ist es arschglatt". Da hab ich Verständnis für, und außerdem ist es ja kein Muss sondern ein „wer will“ und dann noch auf eigene Gefahr – für ´ne Schale Suppe gratis.

koeterberg_2014_30Wie immer hieß es: Ab 10:00 Uhr ist der Kaffee, Tee oder Kakao fertig und um 11:00 Uhr wird abgefahren. Pünktlich um 10:00 Uhr kamen die Ersten mit dem Spruch zur Begrüßung: „Boah ist das stellenweise tückisch und frohes neues Jahr erst mal. Wo steht der Kaffee??“  „In der Küche und der Ofen steht wenn du reinkommst rechts – zum Aufwärmen.“, sagte ich.

Bis 10:55 Uhr, da kam der letzte, der als erster abgesagt hatte, auch noch. Toll! 3 gemeinsame Stammtische: Bielefeld, Löhne und Rietberg (mal alphabetisch angeordnet) Ex und Nicht-BU´ler, gesamt 14 Motorräder mit 17 Leuten fanden sich ein. Tolle Truppe. Soviel bekommen wir im Sommer nicht zusammen. Es wurde laut im Haus.

Es wurde auch „schlagartig“ wärmer. Immer mehr versammelten sich auf dem Hof statt drinnen um ihr Getränk  zu sich zu nehmen.

Gesprächsstoff ohne Ende, dennoch brauchte ich nichts sagen. Um 11:00 Uhr, pünktlich, wurden die Motoren angelassen und der Tross fuhr los. Die Nachbarn waren informiert.

Mehr lesen

13. Januar 2014

Köterberg 2014

On the Road again!

On the Road again!

Mit 14 Moppeds und 17 Leuten gings am zweiten Januarwochenende zum Köterberg. Die Suppe gabs auch, allerdings konnten wir den "Spiegel", der Moppedfahrer bremsen soll, nicht entdecken - dafür sind die Speedbumps wieder ebenerdig. Die Saison 2014 ist also eröffnet 🙂

Bilder von Cappo und Sporty:

Mehr lesen

16. August 2013