Kategorie Archive: Allgemein

15. März 2012

Drive (dry in the) Rain

Drive Rain

Etliche, ja wirklich reichlich viele Regenfahrten hab ich mit dem Motorrad schon hinter mir.
Es war ja noch erträglich wenn ich den Regenkombi noch am Abfahrtsort gemütlich anziehen konnte … wenn ich denn von „gemütlich“ reden kann.
Da der letzte Motorradurlaub ein Schlag ins Wasser war, habe ich den Kombi zwar geliebt das er total dicht war ……, ABER ...... ich habe den gehasst wenn ich ihn unterwegs, leicht angefeuchtet, irgendwie über meine normale Motorradschutzkleidung rüber, rein oder sonst was kriegen musste.... Ohne fremde Hilfe war das eine Tortur ohne gleichen.
Durchgeschwitzt in der Pelerine ging es dann weiter - und wenn mich jemand ärgern wollte (wer auch immer für das Wetter zuständig ist), hörte es kurze Zeit später auch auf zu schütten 🙁
Wie oft hab ich da schon in den Helm geflucht….

Ein toller Tipp eines Kumpels: “Kauf dir lieber ´nen Zweiteiler – Jacke und Hose getrennt – ist bequemer und auch dicht. Mach dich mal schlau.!!!“
Gesagt getan. Im Internet informieren, suchen, diverse Anbieter ausprobieren und ein zufriedenstellendes Ergebnis bei Polo in Paderborn gefunden.
Meine Bilanz: Super Beratung, Tolle Qualität und echt fachkundiges Personal wenn man nicht grade von Freitagsabend bis Samstagmittag dort einkehrt.
Ein weiterer Vorteil bei dem Kauf des Zweiteilers: Ich habe nicht mit riesen großen Lettern den Namen des Herstellers oder Vertreibers auf dem Rücken. 🙂
Drive Rain Lite ist die Lösung.
Die nächste Regenfahrt kann kommen. Ich schaue ihr entspannt entgegen. Ich denke das wird nicht erst dieses Jahr in Schottland sein.
Grins – Freaggle

Mehr lesen

4. März 2012

Brother Louie

Louis Bielefeld

Der Tag der offenen Tür bei Louis wurde mal wieder mit der 20% auf Alles Postkarte angekündigt. Im Angesicht der Schottlandreise dieses Jahr und der feuchten Erfahrung letztes Jahr im Urlaub fehlten ein paar Dinge - also Chance nutzen.

Die Parkmöglichkeiten waren weitgehendst ausgeschöpft und der Laden gut besucht. Ab zu den Stiefeln und die vorher rausgepickten Büse Toursport Stiefelgesucht. Leider erfolglos... Die Mitarbeiterin meinte nur "Büse-Stiefel ham wir garnich...". Toll, also nach Alternativen umgeschaut.. Daytona Flash, 200 Tacken - Nachteil: nicht wasserdicht - Vorteil: Meine alten Daytona waren über 8 Jahre treue Begleiter, gute Erfahrung.

Schräges Mopped

Also den Schuh in 46 angefordert. "Hamwa nich.." *würg* Dann schlug die noch 2 andere Stiefel bis 250 Euro vor - Alpinestar und noch irgend was.. der Alpinestar hat nen Fummel-Reißverschluss und doofen Einstieg, der Andere war äußerst unbequem. Dann nicht! Klar gabs noch ein Super-Stiefel, aber zum Super-Preis von 320 Euro - Ne, danke.
Stiefel nicht in 46 aber Regenkombis bis 7XL! Die Anprobe war für Freaggle aber auch nicht der Hit - die Zwei-Teiler, sprich Regenjacken waren schon besser. War aber leider auch mehr eine Orientierung als ein Kauf. Wenigstens das Visier für den Shoi konnten wir rabattiert mitnehmen. Das kostet übrigens bei Polo genauso viel, wie bei Louis rabattiert. Leider ein sehr enttäuschendes Einkaufserlebnis diesen Samstag. Schade.

Mehr lesen

27. Februar 2012

Na also… alles blank

Polierte Teile

Es wurde mal Zeit meine XJ mal wieder aufzupolieren.

Also ab nach Louis und ein Polierset kaufen für Sage und schreibe 14,95 Euros. Gebrauchsanleitung lesen, Werkzeug und Bohrmaschine rausgesucht und frohen Mutes mit der Arbeit an den NICHT abgebauten Teilen beginnen.

Die Ernüchterung ließ nicht lange auf sich warten, die Enttäuschung wurde größer und größer. Ein Erfolg --- nicht wirklich sichtbar.

Ein Probeteil wurde demontiert und die Standbohrmaschine musste herhalten … Ergebnis: Das Geld hätte ich lieber in Benzin investieren sollen.

Frust machte sich breit, erzählt aufm Stammtisch. „Bring die Teile doch zu einem Polierer … so teuer ist das auch nicht. Ruf mal an bei Joachim Mundt anner Wilhelmsdorfer Straße – den Weg bei Bäckerei Kaupmann rein!“

Ein Tipp der Gold wert ist – der Junge macht Top Arbeit und ist wirklich nicht teuer.
Die Teile können sich sehen lassen – und an der XJ ---- Boah ey sieht das geil aus.
So nach und nach werden alle Alu-Teile aufgefrischt und in Zukunft besser gepflegt.
Die Zeiten das ich im Winter bei Eis und Schnee und mit Streusalz gedüngten Straßen fahre --- Die sind lange vorbei.

Freaggle

Joachim Mundt findet ihr hier:

www.poliererei-mundt.de
und am Telefon (0521) 40 42 670 oder in der Wilhelmsdorfer Str. 6, 33659 Bielefeld.

Mehr lesen

13. Januar 2012

Nachtrag zum Köterberg

Danke an Sporty für die nachgesendeten Bilder. Und damit auch ihr was davon habt, bittesehr:

Mehr lesen

8. Januar 2012

Traditionelle Sasioneröffnung 2012

Regen statt Schnee - so scheint ja bisher das Motto des Winters zu sein. Und genau so war auch heute die Wetterlage zur ersten Ausfahrt dieses Jahres. Es erinnerte son bisschen an den letzten Italienurlaub.

Rastplatz an der B1

Zur Kaffeerunde begrüßten wir Fegermanni, Guzzi, Sabrina und Kai. Den dicken Schauer warteten wir noch ab und sind dann los. Der angestammte Rastplatz an der B1 ist wieder freigegeben (letztes Jahr war er ja gesperrt), die Pause dort war aber recht kurz, da der Regen uns überflog und stärker wurde. Unterwegs begegneten wir keiner Maschine, auf dem Köterberg ließen sich aber vereinzelt Biker sichten. Ein ziemlich scheues Volk zu dieser Jahreszeit - manche sollen sogar Winterschlaf halten!

Kaffee an der Tanke

Die Tankstelle in Wöbbel brachte mich zum Schmunzeln. Kaffeepreis auf der Spritkostentafel (Bild). Wer morgens erstmal nen Reservekanister von dem schwarzen, psychotropen, koffeinhaltigen Heißgetränk braucht, kriegts da wohl aus der Säule zum "Literpreis" 😉 Weniger zum Schmunzeln war der weihnachtlich-neue Vorderreifen auf der GPZ. Die Noppen sind immernoch dran - ein ungutes Gefühl, mit frischen Gummi bei Regen unterwegs zu sein und der Reifen raut nichtmal auf. Nicht nur dank der angefutterten Weihnachtskilos wurde aber doch genug Grip aufgebaut.

Die Suppe und der "Stramme Max" schmeckten gut, wurden allerdings von einer recht "gestressten", trotzdem freundlichen, Kellnerin gebracht. Jeder hat ma nen schlechten Tag... Die Gruppe trennte sich vorm Truppenübungsplatz - noch volltanken und ab ins Warme.

Distanz: 142km - Dauer: 3:18 Stunden - Durchschnitt 43 km/h - 1:23Minute je km

Die Runde... hin und zurück den gleichen Weg

Mehr lesen

4. Januar 2012

Die Kawa bei Spritmonitor

Ich bin mal von der Excel-Tabelle auf ne Website umgesprungen, um die Kosten für die GPZ zu listen. Die alte XLS konnte ich importieren und notfalls kann ich sie mir auch wieder zurückexportieren.

Spritmonitor.de <- Klick

Mehr lesen

3. Januar 2012

Grüße aus Ligurien

Der gute Uwe hat unsere Hinterlassenschaften an der SP 67 entdeckt und uns tollerweise zukommen lassen! Danke und Grüße!

P.S. Den Bericht zu der Tour gibt hier
P.S. Denkt an Sonntag

Mehr lesen

30. November 2011

Hundehügel, auch bekannt als Köterberg

Wenn´s Wetter wegen Schnee keinen Strich durche Rechnung macht plane ich die Ausfahrt am 08.01.2012. Treffen hier mit heißem Kaffee, Kakau oder Tee…. Ab 09:30 Uhr. Die Suppe gibs auf´m Berg.

Abfahrt geplant so um 10:30 Uhr wie immer. Das wäre dann die 14.te 2. Januarwochenende Köterbergfahrt. Bin gespannt wie ein Flitzebogen….

TSchö, Freaggle

Den Bericht vom letzten Jahr gibts hier

Mehr lesen

2. September 2011

Untermotorisiert & überbestraßt


Von der Mönke-Siedlung in Senne Richtung Ostwestfalendamm gings fröhlich munter über die rund 7 Kilometer der neuen A33. Die offizielle Freigabe für Fahrzeuge aller Art erst im Herbst 2012. Momentan trifft man auf dem breiten Asphaltteppich alles Mögliche: Tiere, Kinderwagen, Mütter, Radler, Füßgänger, Jogger .. und Bauteile sowie Maschinen. Zur bald fertiggestellten OWD/A33 Brücke löst sich der schicke Straßenbelag dann in Schotter auf. Nach der Brückenbesichtigung gings über die Winterstraße zur goldenen Möwe -> Eisreserven auffülen.

Mehr lesen

11. August 2011

Cercando il sole

Auf der Suche nach der Sonne

Mittlerweile ist der Alpenurlaub 2011 auch schon wieder 2 monate her. Zu berichten gibt es einiges, aber die Zeit, alles aufzuschreiben fehlt. Das Video (bzw den "Trailer") gibts jetzt aber zum angucken! Also viel Spaß bei gucken und nachmachen!

Route: Bayrischer Wald (Deutschland), (Tschechien), Ober-/Niederösterreich + Steiermark + Wörthersee (Österreich), Karawanken (Slowenien), Friaul + Gardasee + Südtirol (Italien), Bodensee (D).

Facts:

Kilometer gesamt: 4096
Fahrzeit gesamt: 275 Std.
Kosten (pro km/pro Std.): 0,26 € / 3,80 €
Ölverbrauch (GPZ/XJ): 0,5 l / 1,2 l

Cercando il sole from Heiko813 on Vimeo.

Mehr lesen